Hygieneschutzkonzept

Ergänzungen zum RRV-Hygieneschutz-Konzept
Stand 13.10.20

Zusätzlich zu den bisherigen Regelungen und derzeitigen allgemeinen Vorschriften zur Hygiene gilt für das Wintertraining des RRV:

- Outdoorsport ist, sofern möglich, dem Indoorsport vorzu ziehen
  • Es wird aufgeteilt: Ein Teil der Ergometer bleibt oben im Ergoraum, ein Teil kommt in die Bootshalle für Training unter dem Vordach; Die Ergos in der Bootshalle sind nach dem Training so auf zu räumen, dass Sie zu möglichst wenig Behinderungen führen. Der Weg zu Booten der Paddelabteilung ist weitestmöglich frei zu halten, da die Paddler nahezu bei jedem Wetter auf Wasser gehen.
  • Sportler und Trainer muss sich bei jedem einzelnen Training in Liste eintragen (Nachverfolgbarkeit von Kontakten!) Ausnahme: beim Rudern/ Paddeln, da ist Fahrt im Fahrtenbuch ein zu gegeben.
  • Sportkleidung berücksichtigen!
  • NIEMAND im Raum (auch nicht Trainer); ist keine direkte Nachfolgegruppe mehr muss derjenige, der der letzte war, nach den 10 min die Fenster schließen!
  • dem Training Reinigung / Desinfektion der Trainingsgeräte entsprechend bisherigen Konzept; Pflicht Unterlage: großes Handtuch; Wenn möglich eigene Gymnastikmatten; Eigene Decken für Entspannung...
  • gilt im Bootshaus immer; außer bei der direkten Sportausübung und Duschen. (Also auch beim Vor-und Nachbereiten, Holen von Geräten, Aufbauen, Abbauen, Reinigung der Geräte nach dem Training; für die Trainer die nicht selbst mittrainieren…)
  • immer gilt auch dieses Jahr Indoor-Sport nur mit sauberen Schuhen.
Wenn wg. Zu erwartenden Engpässen bei den Ergometern zum Aufwärmen vor dem Krafttraining gelaufen wird müssen die Schuhe nach dem Laufen gewechselt werden!!!

Diese Regeln gelten auch für einzelne Mitglieder die zu freien Zeiten selbständig trainieren!

- Maximale Gruppengröße je nach Inzidenz-Zahlen (Infektionen /100.000 Einwohner /7Tage) (maßgeblich: Stadt und Landkreis Regensburg – der höhere Wert entscheidet – vgl. Link RKI)
Was/ Inzidenz-Zahl
< 35
35-50
>50
Ergo Indoor
8
6
5
Ergo unter dem Vordach
10
8
6
Gymnastik / Yoga
12
8
5
Kraftraum
6
5
4
CF-Halle

keine Mischung mit RRK
20
15
10
v.d.T.-Halle
12
10
5
RRV-Hygieneschutz-Konzept
Stand: 11. August 2020

Organisatorisches
  • Durch Newsletter, Schulungen, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde Personal (hauptamtliches Personal, Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult.
  • Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.
Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln
  • Wir weisen unsere Mitglieder auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen im In- und Outdoorbereich hin. Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z. B. Ehepaare).
  •   Die Abstandsregel gilt auch während des Sports. D. h.:
    
    - Grundsätzlich wird nur in Einern oder Zweiern gerudert oder gepaddelt. Ausnah-men: Mannschaftsboote für Personen die im gleichen Haushalt wohnen, Kader-sportler in festen Kombinationen sowie Mannschaftsboote (maximal Fünfer / Vierer mit Steuermann/-frau) des Breitensports in Gruppen von maximal 10 Personen. Ein Sportler / eine Sportlerin darf nur einer Gruppe angehören!
    Die Möglichkeit des Handsteuers entfällt sofort, wenn die Zahl der Neuinfek-tionen in Stadt oder Landkreis Regensburg die Grenze von 20 Personen / 100 000 Einwohner / 7 Tage überschreitet.
    - Bis auf Weiteres keine Kurse
  • Jeglicher Körperkontakt (z. B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.
  • Wer mögliche COVID-19-Krankheitssymptome hat oder in den letzten 2 Wochen hatte, darf das Vereinsgelände nicht betreten. Gleiches gilt für Personen, die in den letzten 2 Wochen Kontakt zu positiv getesteten Corona-Patienten hatten.
  • Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt.
  • Zum Händewaschen vor Betreten des Bootshauses, nach Bedienung des Fahrtenbuch-PC und nach dem Sport wird der Wasserhahn außen an der Bootshalle (nicht die Zisterne) vorgeschrieben.
  • Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Fahrtenbuch etc.) gilt eine Maskenpflicht im Indoor-Bereich.
  • Sportgeräte werden von den Sportlern selbstständig gereinigt.
  • Die Griffe von Skulls, Riemen, Paddeln sind auch wie beim Händewaschen mit Wasser und Spülmittel gründlich zu reinigen. (I Minute einseifen und gründlich mit klarem Wasser abspülen.)
  • In unseren sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen mind. einmal täglich gereinigt.
  • Grundsätzlich wird bis auf Weiteres nur Outdoor-Sport freigegeben. Training im Kraftraum oder Ergometer-Raum sind nicht gestattet. Ergometer-Training unter dem Balkon ist bei trockenem Wetter möglich. (seitl. Abstand von 2m und alle Ergos stehen nebeneinander in gleicher Blickrichtung)
  • Es stehen 3 Ergos in der rechten Bootshalle bereit, um ins Freie geholt zu werden.
  • Unsere Trainingsgruppen bestehen immer aus einem festen Teilnehmerkreis. Auch der Trainer/Übungsleiter hat stets eine feste Trainingsgruppe.
  • Die Fahrten in Ruder- und Paddelbooten sowie auf dem Ergometer werden durch das elektronische Fahrtenbuch (EFA) erfasst und dokumentiert.
  • Geräteräume werden nur einzeln und zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person bei Geräten (z. B. Motorboot) notwendig sein, gilt eine Maskenpflicht.
  • Unsere Mitglieder wurden darauf hingewiesen, auf Fahrgemeinschaften weiterhin zu verzichten. Die Anreise erfolgt bereits in Sportkleidung.
  • Auf dem Vereinsgelände dürfen sich nur Funktionäre bzw. Mitglieder zur Ausübung des Spotts befinden. Zuschauer sind auf dem Gelände nicht gestattet.
  • Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt.
  • Die Duschen dürfen von maximal 2 Personen gleichzeitig betreten und genutzt werden. Dabei ist auf Abstand zu achten. Die Belüftung muss ständig in Betrieb sein. Die Duschen müssen nach Benutzung sorgfältig gereinigt werden. Die Toiletten bei den Duschen sind geschlossen. Es stehen nur die Sanitäranlagen (WCs) beim elektronischen Fahrtenbuch zur Verfügung.
  • Die Umkleiden sind mit Beschränkung auf 4 Personen in der Damenumkleide und 8 Personen in der Herrenumkleide geöffnet. Die Dachfenster müssen in dieser Zeit geöffnet sein.
  • Der Besuch der Vereinsterasse ist nach Abschluss der Trainingseinheit unter Beachtung der "Ergänzenden Hygieneregeln auf der Terasse" erlaubt.
Christina Koch (1.Vorsitzende)